+49 172 433 0845 (Mo-Fr 08:00-16:00 Uhr) support@plakos.de

Einstellungstest Sozialversicherungsfachangestellte: Was muss ich wissen?

Die großen Sozialversicherer in Deutschland genießen einen Ruf als gute Arbeitgeber. Dies liegt zum einen an der Bezahlung, zum anderen auch aber an den variablen und anpassungsfähigen Arbeitszeiten. Wer zum Beispiel eine Karriere als Sozialversicherungsfachangestellte anstrebt, muss sich jedoch erst einmal auf unterschiedliche Hürden vor der Einstellung gefasst machen. Diese beginnen bei der Einreichung der Bewerbung, ziehen sich über einen Einstellungstest Sozialversicherungsfachangestellte und enden im besten Fall mit der Einstellung. Wie genau der Einstellungstest aussieht und was für Herausforderungen dabei auf dich warten, zeigen wir dir im Folgenden.

 

Bevor es losgeht: Bewerbung einreichen

Bevor du zum eigentlichen Einstellungstest Sozialversicherungsfachangestellte eingeladen wirst, musst du natürlich erst eine Bewerbung beim Arbeitgeber einreichen. Mögliche Arbeitgeber sind zum Beispiel die AOK Bayern, die AOK Hamburg, die BKK, die DRV oder die Barmer. Wie genau die Bewerbung eingereicht wird, unterscheidet sich zwischen den Unternehmen. Einige Konzerne stellen eine Online-Bewerbung bereit, bei anderen Unternehmen wird vielleicht weiterhin der Postweg genutzt. In allen Fällen gilt aber, dass du dich in deiner Bewerbung möglichst gut präsentieren solltest. Hierzu gehören nicht nur die schulischen Noten, sondern auch eine geordnete Mappe und ein anständiger Lebenslauf. Sollte deine Bewerbung nicht überzeugen, wirst du zum Einstellungstest als Sozialversicherungsfachangestellte überhaupt nicht eingeladen.

 

Einstellungstest als Sozialversicherungsfachangestellte: Die Aufgaben im Überblick

Der Einstellungstest Sozialversicherungsfachangestellte wird schriftlich, bzw. am Computer durchgeführt. Beantworten musst du Fragen aus unterschiedlichen Bereichen, zu denen die Mathematik, die Allgemeinbildung und die Sprache Deutsch gehören. Für gewöhnlich ist der Einstellungstest an eine zeitliche Vorgabe gebunden, so dass du dir nicht allzu viel Zeit beim Beantworten der Fragen lassen solltest. In aller Regel handelt es sich bei diesem Test um einen Multiple-Choice-Test, in welchem dir verschiedene Antwortmöglichkeiten vorgeschlagen werden. Um dir besser zu zeigen, was für Aufgaben genau auf dich warten, haben wir hier ein paar Beispiele aufgeführt.

 

Prüfungsbereich Allgemeinwissen

Das Allgemeinwissen ist für die Angestellten bei der Sozialversicherung enorm wichtig. In diesem Prüfungsbereich musst du zum Beispiel deine Kenntnisse in der Geschichte unter Beweis stellen oder vorweisen, dass du dich in Geografie auskennst. Was für Fragen hier auf dich warten können, siehst du hier:

  1. Mit welcher Währung wird in Schweden gezahlt?
  2. Wann fand der 2. Weltkrieg statt?
  3. Wie heißt die Landeshauptstadt von Sachsen?

 

Prüfungsbereich Mathematik

Neben dem Allgemeinwissen wird im Einstellungstest als Sozialversicherungsfachangestellte auch deine Kenntnis im Bereich der Mathematik abgefragt. Die Matheaufgaben in diesem Test können ganz unterschiedlich formuliert sein und sich neben der Zinsrechnung und dem Dreisatz zum Beispiel auch mit logischem Denkvermögen beschäftigen. Auch hier haben wir für dich im Folgenden einmal drei Beispiele aufgeführt:

  1. Ein Kunde kauft einen reduzierten Artikel für 20.000 Euro. Der Rabatt gegenüber dem regulären Preis beträgt 20 Prozent. Wie teuer war der Artikel vor Abzug des Rabattes?
  2. Welchen Betrag muss ein Sparer zu einem Zinssatz von 6 Prozent anlegen, wenn er monatlich einen Zins von 500 Euro erhalten möchte?
  3. Ein Kunde kauft einen Artikel für 18.000 Euro und verkauft diesen für 23.000 Euro. Der Gewinn entspricht damit wie viel Prozent des Einkaufspreises?
Kleiner Tipp: Du kannst online üben und dich so auf den Einstellungstest als Sozialversicherungsfachangestellte vorbereiten. Am besten sind hier natürlich Tests, bei denen du die Übungen mit Lösungen serviert bekommst.

 

Prüfungsbereich Deutsch

Dass Deutsch im Einstellungstest auf dem Prüfungsplan steht, dürfte keinen Bewerber überraschen. Abgefragt wirst du in dieser Richtung im Bereich der Rechtschreibung und Grammatik. Du musst also nicht nur Wörter richtig schreiben können, sondern auch korrekte Sätze bauen oder Kommas setzen können. Wie die Aufgaben hier aussehen können, siehst du hier:

  1. Wenn ein Wort maskulin ist, ist es…?
  2. Nenne drei Präpositionen
  3. Bilde einen korrekten Satz im Passiv

 

Fazit: Mit guter Vorbereitung wirst du bestehen

Auch wenn dich der Einstellungstest als Sozialversicherungsfachangestellte bei der Rentenversicherung oder einem anderen Arbeitgeber sicherlich fordern wird, kannst du hier mit der richtigen Vorbereitung bestehen. Du solltest dir die unterschiedlichen Aufgabentypen im Vorfeld einfach ganz genau ansehen und dann prüfen, ob du diese beantworten kannst. Alte Schulbücher oder ähnliches können hilfreich sein und rufen oftmals versteckte Erinnerungen wieder hervor. Hast du Probleme mit den Aufgaben, solltest du im besten Fall so früh wie möglich mit der Vorbereitung starten. Hilfreich ist es zudem natürlich, wenn du Zeitung liest oder dich über das aktuelle politische Geschehen informierst.